Aktuell in Grafenaschau und Schwaigen -

 

 

Historische Holzbringung

Image

 

Historische Holzbringung – Transportwege des Holzes im Raum zwischen Saline Hall und Kloster Ettal (TIR 17)

Das Projekt wird gefördert aus dem Programm Interreg Österreich-Bayern 2014-2020 mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).

Die Gemeinde Schwaigen beteiligt sich auch am Projekt „Historische Holzbringung – Transportwege des Holzes im Raum zwischen Saline Hall und Kloster Ettal". Die Regionen Ammergebirge, Wettersteingebirge und Karwendel blicken aufgrund der topographischen Besonderheiten bzw. deren Holzreichtum auf eine gemeinsame bewegte Forstgeschichte zurück. Durch die landesgeschichtlichen Herausforderungen, den Holzbedarf der Städte München und Innsbruck zu decken und wichtige Einkommensquellen (Saline Hall, Glashütten, Köhlerei) zu sichern, wurden lokal ganz besondere Lösungen für den Holztransport gesucht und technische Innovationen entwickelt. Heutzutage zeugen nur noch wenige Bauwerke von den historischen Transportwegen des Holzes (z.B. Bremsbergbahn). Unter der Leitung des Tiroler Forstvereins und in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern Bayerischer Forstverein, Bayerische Staatsforsten, Naturpark Ammergauer Alpen Österreichische Bundesforste und der Forstabteilung der Stadt Innsbruck will man historische Quellen zur Forstwirtschaft und Holznutzung zusammentragen und für die nachfolgenden Generationen sichern. Mehr zum Projekt https://www.euregio-zwk.org/projekte/historische-holzbringung